Schneeschuhtour im Kaukasus

20/06/2019

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

419

Schneeschuhtour im Kaukasus

Bordschomi
885

Während der Reise besichtigen wir die Hauptstadt Georgiens – Tbilissi, dann reisen wir durch die zentrale Region Georgiens, Bordschomi-Charagauli National Park, der der Ostteil des Kleinen Kaukasus ist. Mit Schneeschuhen wandern wir durch die verschneiten, immergrünen Wälder. Von der Spitze des Berges Lomismta eröffnet sich die Panoramaaussicht auf den gesamten Kaukasus. Eine im Schnee versteckte Hütte für Touristen ist sehr gemütlich und leistet bei einer unvergesslichen Stimmung. Der zweite Teil der Tour geht es weiter nach Stepanzminda, wo wir einen Teil des Routes zu Kasbek Berg (Mkinwarzweri) zu Fuß zurücklegen und uns den Gletscher selbst ansehen.

Highlights:
• Altstadt Tbilissi – Schwefelbäder, Narikala Festung, Anchis‘chati Kirche usw.
• Antike Höhlenstadt – Uplistsiche
• Borjomi – Mineralwasserquellen
• Wanderung durch verschneiten Kiefernwald
• Lomismta Hütte
• Lomismta Gipfel mit Panoramablick
• St. Giorgi Kirche
• Georgische Heerstraße
• Ananuri Kirche und Festung
• Skigebiet Gudauri und Kreuzpass
• Gergeti Dreifaltigkeitskirche
• Gletscherzunge vom Berg Kasbek
• UNESCO Weltkulturerbe – Mzcheta

Teilnehmer: 2-10 Personen
Dauer: 7 Tage
Fahrtstrecke: 492 km
Wanderstrecke: 37 km

Teilnehmer Preis pro Person
6 885 €
5 925 €
4 975 €
3 1065 €
2 1240 €

Der Preis ist für eine Person im Doppelzimmer angegeben
Die Preise können sich entsprechend der Anzahl der Personen in der Gruppe ändern
Einzelzimmerzuschlag – 40 € (Nur in Tbilissi)

Leistungen:
• Flughafentransfer 2x
• Alle Transfers laut Programm mit komfortablem Kleinbus
• Deutsch oder Englischsprachige Reiseleitung
• Übernachtung in komfortablen Hotels und Pensionen
• Zimmer mit eigenem Bad
• Mindestbedingungen für eine Übernachtung in Lomismta Hütte
• Zimmer mit Gemeinschaftsbad
• Verpflegung : Vollpension (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen)
• Eine Flasche Wasser pro Tag
• Schlafsack
• Gepäcktransport mit dem Auto (außer – während der Wanderung)

Nicht erhaltene Leistungen:
• Flug
• Reiseversicherung
• Alkoholische Getränke außer Weinproben

Tag 1

Tbilissi
Besichtigung (Wanderung) der Altstadt, sogenannte Abanotubani, so wird das Viertel der Schwefellbäder genannt. Die Stadt verdankt ihren Namen diesen warmen Heilbädern (das georgische Wort “tbili“ bedeutet nämlich warm, Tbilissi bedeutet in der Übersetzung warme Stadt). Laut einer Legende soll der König Wachtang Gorgasali die Stelle im 5. Jh. entdeckt haben. Mittelalterliche Kirchen Metechi (13. Jh.) und Anchischati (6. Jh.) und die Ruinen der ältesten Burg namens Narikala. Nach der Mittagspause Besuch des Nationalmuseums mit der Schatzkammer Georgiens.
Übernachtung in Tbilissi

Tag 2

Tbilissi – Bordschomi
Von Tbilissi Fahrt nach Bordschomi. Unterwegs können wir die Höhlenstadt – Uplisziche besichtigen, die im Kaukasus zu der ältesten Siedlungen gehört. Im Park von Bordschomi kann man das Minerallwasser von der Quelle probieren und kleine Wanderung machen.
Übernachtung in Bordschomi

Tag 3

Bordschomi – Likani – Lomismta Hütte
Die Wanderung beginnt vom Dorf Likani Richtung der Lomismta Hütte. wir werden die verschneiten und dichten Nadelwälder und Panoramaaussichten durchlaufen. Am Abend sind wir schon in der Hütte, wo wir einen Holzofen anmachen und zu Abend essen können.
Übernachtung in der Lomismta Hütte

Tag 4

Lomismta Hütte – Lomismta – Likani – Bordschomi
Die Wanderung zum Lomismta Gipfel beginnt früh am Morgen, von wo aus sich die schönsten Panoramaaussichten eröffnen. Besichtigung der Kirche des Heiligen Giorgi und dann in die Richtung der Hütte hinabsteigen. Nach einer kleinen Pause setzen wir den Weg zum Dorf Likani.
Übernachtung in Bordschomi

Tag 5

Bordschomi – Stepanzminda
Fahrt von Bordschomi durch die bekannte Heerstraße Georgiens nach Stepanzminda. Das Skigebiet Gudauri und Dshwaripass durchfahren. Besichtigung der Ananuri Festung und Kirche (16. Jh.) und des Aussichtspunktes Gudauri, der uns einen unvergesslichen Ausblick bietet.
Übernachtung in Stepanzminda

Tag 6

Stepanzminda – Gletscher – Stepanzminda
Die Wanderung fängt früh am Morgen und geht in die Richtung Mkinwarzweri (Kasbek) Gletscher (3200m) hoch, von wo aus sich die Aussichten von Stepanzminda eröffnen. Auf dem Rückweg hat man die Möglichkeit Gergeti Dreifaltigkeitskloster (14. Jh.) zu besichtigen.
Übernachtung in Stepanzminda

Tag 7

Stepanzminda – Tbilissi
Rückfahrt nach Tbilissi. Unterwegs Besuch der Kulturstadt Georgiens – Mzcheta, der ehemaligen Hauptstadt des alten georgischen Königreichs- Iberien, wo die Geschichte des Christentums in Georgien beginnt. Besichtigung der Kathedrale Swetizchoweli (11. Jh.) und des Dschwari Klosters (6. Jh.) UNESCO.
Übernachtung in Tbilissi

Check out our Hot Promotions

OURPARTNERS