Tuschetien ist eine der schönsten Bergregionen im Kaukasus, umgeben mit den Bergrücken und hohen Gipfeln, ist zerklüftet mit vielen Schluchten, schönen Landschaften, Kieferwäldern und Almwiesen. Im traditionellen Stil sind die Häuser in Tuschetien trocken, es gibt gut erhaltengebliebene mittelalterliche Türme, das alles gibt den Dörfern in Tushetien besondere Schönheit. Das Dorf Bochorna liegt auf einer Höhe von 2345 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist einer der höchstgelegener besiedelter Ort in Europa. Hier lebt nur eine Person für sein ganzes Leben lang. Der Weg nach Tuschetien beginnt in der Region Kachetien, führt dann…

Tuschetien

Tuschetien ist eine der schönsten Bergregionen im Kaukasus, umgeben mit den Bergrücken und hohen Gipfeln, ist zerklüftet mit vielen Schluchten, schönen Landschaften, Kieferwäldern und Almwiesen. Im traditionellen Stil sind die Häuser in Tuschetien trocken, es gibt gut erhaltengebliebene mittelalterliche Türme, das alles gibt den Dörfern in Tushetien besondere Schönheit. Das Dorf Bochorna liegt auf einer Höhe von 2345 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist einer der höchstgelegener besiedelter Ort in Europa. Hier lebt nur eine Person für sein ganzes Leben lang. Der Weg nach Tuschetien beginnt in der Region Kachetien, führt dann in das Tal des Flusses Stori und geht immer höher und höher weiter durch die schwindelerregende Serpentinen über die Waldzone, die auf einer Höhe von 2500 Meter liegt und führt weiter die höchsten und extremsten Landstraße Georgiens durch den höchsten Punkt Abano-Pass (2926 m) zum Zentrum Tuschetien, zum Dorf Omalo. Dieser Weg wurde erst 1978 gebaut, früher konnte man hierher nur mit Pferd oder zu Fuß gelangen. Auch heutzutage ist Tuschetien von Mitte Herbst bis Ende Frühling wegen viel Schnee gar nicht erreichbar, deshalb treiben die Schafshirten ihre Schafherde zum Schiraki Ebene im äußersten Osten Georgiens. Von Tuschetien kann man durch den Wanderweg nach Chewsuretienen gehen. Diese Reiseroute führt durch die schönen, bergigen Dörfer von Tushetien: Diklo, Tschescho, Parsma und Girevi und kann ein paar Tage dauern, sie läuft durch den Bergpass Azunta auf einer Höhe von 3431 Meter und führt nach Chewsuretienen. Das ist eine Lieblingsstrecke für abenteuerliche Wanderer.